Museumsbahn e.V. – Bad Bederkesa

Eine Fahrt mit der Museumsbahn BremerhavenBederkesa ist ein ruhiger Genuss. Wie in den 50er Jahren rollt der Zug mit 40 km/Stunde durch die herbstliche Landschaft zwischen dem Moorbad Bederkesa und der Seestadt Bremerhaven. Die Beerster Museumsbahn befährt seit dem Jahr 2000 vornehmlich an Wochenenden in der Saison ihre Strecke bis zum Schaufenster Fischereihafen. Rund 350 Mitglieder hat der Verein mittlerweile.

Einen Diesellok versieht mit 650 Pferdestärken problemlos ihren Dienst auf der Strecke. Drei Personen- sowie zwei Gepäckwagen stehen für die Fahrt bereit. Wenn Fahrtag ist, hat auch das schmucke Bahnhofsrestaurant geöffnet. Ganz im Stil der 50er Jahre sind die beiden „Wartesäle“ liebevoll eingerichtet. Es duftet nach frischem Kaffee, Kuchen und Torten werden gerade für den Nachmittagsansturm vorbereitet. Auf dem Kocher steht ein Riesentopf mit Bockwürsten, die mittags den hungrigen Reisenden mit Kartoffelsalat angeboten werden sollen.

Museumsbahn e.V. BremerhavenBederkesa

Für den Betrieb der Museumsbahn wählt der Verein bewusst einen begrenzten zeitlichen und thematischen Rahmen. Möglichst authentisch dargestellt wird eine norddeutsche Nebenbahn am Ende der 50er Jahre. Dies bezieht sich sowohl auf die Auswahl des Zugmaterials als auch auf die Gestaltung des Umfeldes. Ein Schmuckstück ist der Beerster Bahnhof mit seiner Bahnhofsgaststätte geworden, beides erstrahlt ganz im Stil der 50er Jahre.

via Museumsbahn e.V. – Bad Bederkesa entdecken.